Ein Verein mit Herz, Tradition und Zukunft!
TuS Grünenbaum 1895 e.V.
Die nächsten Spiele des Vereins...
Direkt zum Seiteninhalt

Ein besonderes Dankeschön

TuS Grünenbaum 1895 e.V.
Veröffentlicht von Webmaster in Veranstaltungen · 13 Juli 2019
Einen besonderen Saisonabschluss feierten am Donnerstagabend knapp 20 Jugendtrainerinnen und –Trainer des TuS Grünenbaum. Nach einem sportlichen Vergleich in der Minigolf-Halle des SSC Halver feierten die Grün-weißen noch im „Martas“ am Berliner Platz. „Wir sagen in der heutigen Zeit viel zu selten ‚Danke‘ – das wollten wir mit der kleinen Veranstaltung ändern. In der langen und kräftezehrenden Saison konnten wir uns auf unsere Trainerinnen und Trainern verlassen, die sich mit viel Engagement und Herzblut um jedes einzelne Kind gekümmert und den Grundstein unserer Erfolge gelegt haben“, erklären Grünenbaums Jugendleiter, Tom Herberg und Marc Gütting, unisono.
 
 
Mit zehn Jungen- und drei Mädchenmannschaften waren die Grünenbaumer in der abgelaufenen Saison vertreten – und haben dabei beachtliche Erfolge gefeiert. Die D1-Junioren feierten beispielsweise neben dem Pokalsieg einen tollen dritten Platz in der Bezirksliga. Die E1-Jugend sicherte sich souverän den Kreismeistertitel in ihrer Altersklasse und die F2-Jugend wurde inoffizieller „Jungjahrgangsmeister“. Doch beim Halveraner Fußballverein geht es um weit mehr als nur um „nackte Ergebnisse“. „Wir wollen allen Kindern eine sportliche Heimat bieten, in der sie sich fußballerisch wie menschlich weiterentwickeln können. Dass uns das gelingt, ist ein Verdienst unserer Übungsleiter“, betont Herberg.
 
 
Vor dem gemütlichen Teil des Abends – einem Büffet im Restaurant „Martas“ am Berliner Platz – stand für die Übungsleiter der sportliche Teil und ein Wechsel des Spielgeräts an: Unter Anleitung von Werner Zeisler vom SSC Halver versuchten sich die Grünenbaumer an 18 Minigolfbahnen und trotz leichter Anlaufschwierigkeiten gelang der Umgang mit den deutlich kleineren Bällen überraschend gut. Nach einer kleinen Siegerehrung wurde es für die TuSler und teilweise wehmütig, denn der Abend stand auch im Zeichen von Personalwechseln: Lukas Bilge, der zuletzt die C1 des TuS trainierte, zieht studienbedingt nach Dortmund. Der B-Lizenzler wird dort ins Trainerteam der U18 der TSC Eintracht Dortmund rücken. Kürzer treten wird zukünftig das frühere C2-Trainerteam um Horst Reuner, Christos Velikis und Antonio Pintus – gleiches gilt für Tobias Wolter, der zuletzt die D2-Jugend zum Klassenerhalt führte und in der kommenden Saison „nur“ noch als Spieler beim TuS aktiv sein wird. Ebenfalls verlassen wird die Grünenbaumer Christian Groth, der knapp drei Jahre lang erfolgreich am Kreisch war. Der C-Lizenz-Inhaber, der zuletzt den jüngeren Jahrgang der F-Jugend trainierte, wechselt zur neuen Saison zum Kiersper SC. „Wir hätten natürlich gerne alle Trainer bei uns behalten, können aber die Gründe jedes Einzelnen nachvollziehen. Wir wünschen allen zukünftig viel Erfolg – und haben ihnen gesagt: Die Tür am Kreisch ist immer offen“, erklärt Marc Gütting.
 
Bei der „Dankeschön“-Veranstaltung der Grünenbaumer ging es allerdings nicht nur um Abgänge, sondern auch um die Vorstellung neuer Trainer: Armando Miglietta wird künftig mit dem derzeitigen B1-Coach Tobias Gierling die A-Jugend der JSG Grünenbaum/Stöcken übernehmen. Ben Gillmann, Spieler der ersten Mannschaft, war bereits in der vergangenen Saison im D2-Trainerteam aktiv, wird jetzt allerdings an der Seite von Tom Herberg und Christopher Hamel voll bei der C1-Jugend mit einsteigen. Gleiches gilt für Jürgen Döbbeler, der in der Rückrunde bereits bei der E2 „reinschnupperte“ und jetzt gemeinsam mit Coach Jörg Thomas in den E-Jugend-Altjahrgang aufrückt. Verstärkungen gibt es ebenfalls für die beiden F-Jugend-Mannschaften der Kreisch-Kicker: Michael Kersthold wird das Trainer-Trio um Eddy Wiebe und Walandi Patsivaroudis der neuen F1 komplettieren. Die F2-Jugend wird künftig von Radovan Goncin und André Preuß trainiert, zudem soll noch eine dritte Kraft hinzukommen, die die Grünenbaumer derzeit noch suchen. „Wir sind für die neue Saison definitiv sehr gut aufgestellt: Wir haben alle Mannschaften mindestens doppelt besetzt – größtenteils mit Lizenz-Inhabern. Wir freuen uns jetzt alle auf die wohlverdiente Sommerpause und werden dann mit Spaß loslegen.“




Zurück zum Seiteninhalt